Digitale Informationsveranstaltung am 24.08.2021, 11:00 - 12:00 Uhr: Urheberrecht – Rechtedurchsetzung und angemessene Vergütung

Bei fehlerhafter Darstellung dieser E-Mail klicken Sie bitte hier, um sie in Ihrem Browser zu öffnen.
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich für unsere Verteilerliste angemeldet haben. Sie sind nicht interessiert? Abmelden.
 
   
  Newsletter 27. September 2021  
 

Liebe Mitgliedsverlage,

die Reform des Urheberrechts wurde im Juni 2021 wirksam. Damit können die Presseverleger ihre Ansprüche auf Zahlung einer angemessenen Vergütung für die vielfältigen Nutzungen ihrer Presseerzeugnisse gegen unterschiedlichste Nutzer (Google, Facebook, Blendle etc.) geltend machen. Nur wenn Presseverleger diese Ansprüche durchsetzen, erhalten auch die beteiligten Redakteure, Fotografen und Einzelurheber überhaupt ihren Anteil an der Vergütung. Jeder Presseverleger steht aus diesen Gründen vor einer wichtigen unternehmerischen Entscheidung.

Entscheidet sich der Presseverleger für die Geltendmachung und Monetarisierung seines Presseleistungsschutzrechts, kann er

1. eigenständig versuchen, mit Google, Facebook u.a. Nutzern Verträge über die Rechtseinräumung abzuschließen und angemessene Vergütungen für die Nutzung durchzusetzen oder

2. seine Rechte in eine Verwertungsgesellschaft wie die Corint Media GmbH einbringen und gemeinsam mit anderen Presseverlegern auf Dauer angemessene Vergütungen durchzusetzen (größere Verhandlungsmacht).

Damit Sie sachkundig über die Hintergründe dieser Entscheidung informiert sind, bieten wir Ihnen gemeinsam mit der Geschäftsführung der Corint Media GmbH, Herrn Schwennicke und Herrn Runde, am 24.08.2021, um 11:00 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung an. Die Corint Media GmbH wird Ihnen im Einzelnen zu folgenden Punkten berichten:

1. Wie unterscheidet sich die heutige Situation von der 2014 (altes PLSR)?

2. Wie gehen wir vor, wenn Google wieder Gratislizenzen von den Verlegern fordert?

3. Welches sind die Vorteile einer gemeinsamen Rechtsdurchsetzung durch die Verwertungsgesellschaft?

4. Kosten und Erlösprognosen beim Abschluss von Lizenzverträgen oder der gerichtlichen Durchsetzung?

5. Möglichkeiten der Beteiligung und Interessenwahrung in der Corint Media GmbH.

Zu Beginn der Veranstaltung wird Herr Prof. Fiedler, GF Europa-und Medienpolitik des VDZ zur bisherigen Ausgangslage berichten.

Programm/Ablauf:

TOP 1: Begrüßung, Christoph Bertling (Vorstandsvorsitzender VZVNRW e.V.)

TOP 2: Medienpolitische Ausgangslage, Christoph Fiedler (Geschäftsführer Europa- und Medienpolitik VDZ)

TOP 3: Chancen und Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung, Markus Runde und Christoph Schwennicke (Geschäftsführer Corint Media)

Im Anschluss an den Vortrag von Corint Media gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Sie können uns diese auch gerne im Vorfeld zukommen lassen. Bitte schicken Sie dazu eine Mail an Anja Schwering unter verband@vzvnrw.de.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, beginnt um 11:00 Uhr und dauert ca. 1 Stunde. Bitte melden Sie sich bis zum 20.08.2021 unter verband@vzvnrw.de an und senden Sie uns evtl. Fragen zu. Sie erhalten sodann eine Bestätigung und den entsprechenden Einwahllink über Microsoft Teams.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Ihr

VZVNRW e.V.

   
     
     
  © Verband der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.
verband@vzvnrw.de
 
Powered by AcyMailing